VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - Sonnenberg ( 70. Kern), Säcker ( 46. Olbricht ), Eisler ( 46. D. Schulz ), Hildebrandt ( 70. Sonnenberg ), J. Stöhr ( 70. Drews ) Drews ( 46. Kern ), Hennig ( 70. Schäffner ), Schäffner ( 46. Kummer ), Dietze ( 46. Wagenhaus ), G. Schneider ( 70. Dietze )

SV Edelweiß Arnstedt

Schneider - Masur, Kaczmarek, Ehrlich ( 46. Schenker ), Großmann, Brahmann, Gierz, Hartung ( 46. Bah ), Borowiec, Eilfeld, Nathow

Zuschauer: 46

Schiedsrichter: Kay Schröter ( Kelbra ) - Mario Hoser ( Emseloh ), Moritz Neubert ( kreisfeld )

Torfolge: 1 : 0 ( 19. Schäffner ), 2 : 0 ( 58. Wagenhaus ), 3 : 0 ( 88. Schäffner )

Heute gab es den dritten Sieg im dritten Vorbereitungsspiel für unsere erste Mannschaft. Olaf Glage wechselte mehrfach durch, um allen Spielern Spielpraxis zu geben. Das letzte Vorbereitungsspiel bestreitet die Mannschaft von Trainer Olaf Glage am Dienstag, den 31.01.2023 um 18.30 Uhr im Friesenstadion gegen den MSV Eisleben.

SV Eintracht Lüttchendorf

Leßmann ( 46. Alfiado ) - Schuster, Metzner ( 67. Jankowski ), Mauritz ( 67. Muriq ), Schotte, Aljindo, Neigenfink, Bartolini ( 52. Selle ), Scheibe, Müller, Kuttner

VfB 1906 Sangerhausen I

Bemmann - Sonnenberg ( 46. Säcker ), Kern ( 46. Dietze ), Worch, D: Schulz ( 46. Wesemann ), Olbricht, Nowak ( 46. Weick ), Schäffner, Scholz ( 46. J. Stöhr ), Drews ( 46. G. Schneider )

Zuschauer: 31

Schiedsrichter: Justin Micheill Ermisch ( Hlla ) - Domenic Stamm ( Wimmelburg ), Patrick Janich ( Kröllwitz )

Torfolge: 0 : 1 ( 16. Nowak ), 0 : 2 ( 33. Olbricht ), 0 : 3 ( 42. Kern ), 1 : 3 ( 53. Schuster ), 1 : 4 ( 60. J. Stöhr ), 1 : 5 ( 65. Dietze ), 1 : 6 ( 79. Wesemann ), 2 : 6 ( 86. Müller )

Im zweiten Testspiel gab es den zweiten klaren Sieg. Das nächste Testspiel bestreitet die 1. Mannschaft am Samstag, den 28.01.2023 um 13.00 Uhr ( Achtung neue Anstoßzeit! ) im Friesensdtadion gegen den SV Edelweiß Arnstedt. Bitte beachtet auch das Testspiel der 2. Männermannschaft am Freitag, den 27.01.2023 ab 18.30 Uhr im Friesenstadion gegen Kickers Gonnatal!

VfB 1906 Sangerhausen I

Bemmann ( 46. Brünoth ) - Säcker, J. Stöhr, Schäffner, Dietze ( 46. F. Stöhr ), Eisler ( 46. Kern ), Wesemann ( 46. Weick ), Nowak ( 46. Ndiaye ), Scholz ( 46. Hildebrandt ), Hennig ( 46. Drews ), Schneider ( 70. Wesemann )

VfB Artern

Popko - Ritsch ( 46. Gollnow ), F. Lesny ( 46. Schirmer ), J. Lesny, Kluge ( 46. Exner ), Franke, Barry ( 46. Henning ), Rüdiger ( 6. Schlotthauer ), Diallo ( 46. Wenkel ), Wanski, Beyer

Schiedsrichter: Kay Schröter ( kelbra ) - peter Dännhardt ( Emseloh ), Micha Haselbacher ( Sangerhausen )

Zuschauer: 49

Torfolge: 0 : 1 ( 8. Schlotthauer ), 1 : 1 ( 27. Dietze ), 2 : 1 ( 44. Wesmann ), 3 : 1 ( 54. Weick ), 4 : 1 ( 57. Weick ), 5 : 1 ( 62. Weick ), 6 : 1 ( 66. Säcker ), 7 : 1 ( 75. Schäffner )

Mit einem klaren Sieg endete für den VfB heute das erste Testspiel. Offensichtlich war bei einigen Spielern genug Wut angestaut, weil sie wegen verspäteten Erscheinen zum Spiel erst auf der Bank Platz nehmen mussten. Insgesamt zeigte die Mannschaft eine bemerkenswerte Frühform. Das nächste Spiel bestreitet die Mannschaft am 26.01.2023 ab 18.30 Uhr in Lüttchendorf

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - Sonnenberg ( 82. Worch ), Olbricht, D. Schulz, Hildebrandt, Kern, Weick, Ndiaye ( 55. Hennig ), Schäffner, Glage, G. Schneider

BSV Halle-Ammendorf

Guth - Meyer ( 70. Parthier ), Mustapha, Kusat ( 87. Keitel ), Renner, Dabel, Liese, Lochmann ( 75. Hartmann ), Mertes, Scholz, Klarner

Zuschauer: 85

Schiedsrichter: Patrick Menz ( Könnern ) - Reinhard Franke ( Halle ), Carsten Kreft ( Tröglitz )

Gelbe Karten: Weick, Ndiaye, Schäffner ( alle VfB ) - Klarner ( Ammendorf )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 13. G. Schneider ), 1 : 1 ( 37. Scholz )

Spielbericht:

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete heute das letzte Punktspiel im Jahr 2022 für die 1. Mannschaft des VfB. Zunächst tasteten sich beide Mannschaften ab. Mit dem ersten gelungenen Angriff ging der VfB in Führung. "Kevke" stieß zur Grundlinie vor und Gabriel verwandelte die präzise Eingabe zum 1 : 0.  Wie so oft wurden die nächsten Chancen nicht genutzt ( 25. Solo Bruno-Schuss wird abgeblockt; 33. Pressschlag von Gabriel im Strafraum-Guth sicher; 38. Gabriel schiesst aus 18 Metern an den Pfosten-Nachuss Philipp aus Nahdistanz über das Tor; 39. Solo Bruno-spielt mehere Gästespieler schwindlig-Schuss wird abgeblockt ). Die Gäste hatten nur wenige Chancen ( 21. Kopfball aus Nahdistanz über das Tor; 27. zwei Gästespieler fallen im Strafraum-kein Strafstoß; 37. Spiegelbild des 1 : 0 des VfB- 1 : 1 Scholz ). In der 2. Halbzeit plätscherte das Spiel so dahin. Jede Mannschaft hatte drei Chancen. 1. VfB ( 47. Schuss Ossi von rechts-vorbei; 70. Schuss "Kevke" aus 20 Metern über das Tor; 75. Doppelchance aus Nahdistanz-einmal rettet Guth-Nachschuss wird ein Spieler auf der Linie angeschossen. 2. Ammendorf: 63. Schuss Mertes aus 18 Metern über das Tor; 71. Peter riskiert Kopf und Kragen; 85. Liese fällt im Strafraum-kein Elfmeter. Nun haben die Spieler nach einer langen Saison ihre verdiente Winterpause. Es geht weiter mit dem vereinsinternen Turnier am 27.12.22 ab 16.00 Uhr im Friesenstadion und am 13.01.23 ab 17.00 Uhr mit dem Hallenturnier um den Sparkassen - Cup. Also wir sehen uns!

FSV Saxonia Tangermünde

Niegengerd - Bittner, Bäther, Kühne, Lemke, Schmidt, Gross, Korte, Liebisch, Heise ( 65. Ehricke ), Zaporoshchenko

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - Sonnenberg, Olbricht, J. Stöhr ( 82. Säcker ), D. Schulz, Kern, Scholz, Ndiaye, Schäffner, Glage, G. Schneider ( 74. Eisler )

Zuschauer: 135

Schiedsrichter: Fabio Stemmler ( Babelsberg ) - Tobias Starost ( Uenze ), Cornelius Grigoleitis ( Seeburg )

Gelbe Karten: Bittner, Gross ( beide Tangermünde ) - J. Stöhr ( VfB I )

Gelb - Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 4. Korte ), 1 : 1 ( 8. Glage )

Der VfB erreichte heite in Tangermünde im Abstiegskampf einen wichtigen Punkt. Nach Aussasge von Fabian Sanderhoff waren es sogar zwei verschenkte Punkte ( Vier hundertprozentige Chancen hat der VfB leider nicht genutzt.). Aber in unserer Situation zählt jeder Punkt. Deshalb Glückwunsch an die Mannschaft zu dieser Leistung bei diesen widrigen Bedingungen. Das letzte Spiel in diesem Kalenderjahr bestreitet der VfB am Freitag, den 09.12.2022 um 18.30 Uhr im Friesenstadion gegen Halle-Ammendorf. Kommt noch einmal in das Friesenstadion, um den VfB zahlreich und lautstark zu unterstützen. Auf geht`s VfB!

SV Dessau 05

Resvanis - Sitte ( 70. Kupka ), Thomas, Mieth, Zilke, Schuhmacher, Bittnewr ( 63. Olkhovskyi ), Eschner ( 59. Berndt ), Heisig ( 75. Wallach ), Girke ( 79. Horvath ), Stelmak

VfB 1906 Sangerhausen I

Brünoth - Sonnenberg, Sylla, kern, D. Schulz, Weick, Dietze ( 46. Drews ), Hildebrandt, Scholz ( 76. Säcker ), J. Stöhr ( 76. Hennig ), Schäffner

Zuschauer: 156

Schiedsrichter: Daniel Feist - Nils Pilz, Justin Aderhold ( alle Magdeburg )

Gelbe Karten: Eschner ( Dessau ) - Sonnenberg ( VfB I )

Gelb-Rote Karten: Keine

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 9. Sonnenberg - Eigentor ), 2 : 0 ( 33. Schuhmacher ), 3 : 0 ( 34. Mieth ), 4 : 0 8 42. Stelmak ), 5 : 0 ( 55. Bittner ), 6 : 0 ( 77. Thomas ), 7 : 0  ( 82. Kupka ), 8 : 0 ( 85. Stelmak )

Mit einem katastrophalen Ergebnis endete für die 1. Mannschaft die Fahrt nach Dessau. Aus der Ferne sind die Ursachen dieser Klatsche schwer einzuschätzen. Man kann auch in Dessau verlieren, aber nicht mit diesem Ergebnis. Die Fans des VfB, die in Dessau waren, können einen nur Leid tuen. Die Mannschaft sollte  bedenken, dass im Abstiegskampf auch das Torverhältnis zählen kann. Wir werden sehen, ob die Spieler am Freitagabend gegen Emseloh den Schalter wieder umlegen können. Nur mit vollen kämpferischen Einsatz kann die Mannschaft die Fans des VfB wieder auf ihre Seite ziehen. Auf geht`s VfB!

VfB 1906 Sangerhausen I

Bemmann - D. Schulz, Olbricht, Worch, Hildebrandt ( 54. Weick ), Kern ( 54. J. Hetke ), Hennig, Ndiaye, Schäffner, G. Schneider ( 79. J. Stöhr ), Glage ( 87. Nowak )

SV Blau-Weiß Farnstädt

Triebel - Krechky, Leibham, Necke, Hartmann, Raspe ( 82. Necke ), Preuß ( 90. Keilhaupt ), Dittmann-Wenig ( 74. hermann ), Kuttig ( 54. Schock ), Reiter ( 54. Trotte ), Schulze

Zuschauer: 207

Schiedsrichter: Tobias Menzel ( Oschersleben ) - Marcel Meier ( Samswegen ), Daniel Günther ( Magdeburg )

Gelbe Karten: Hildebrandt, Glage, J. Stöhr ( alle VfB ) - Raspe, Trainer Daniel Dötschel ( beide Farnstädt )

Gelb - Rote Karten: Keine

Rote Karten: Krechky ( 51. Minute - Notbremse ), Trainerassistent Andre Jentsch ( beide Farnstädt )

Torfolge: 1 : 0 ( 2. Ndiaye ), 1 : 1 ( 3. Dittmann-Wenig ), 2 : 1 ( 48. Schäffner - Foulelfmeter ), 2 : 2 ( 71. Schock )

Spielbericht:

In einem rassigen Spiel hat es der VfB verpasst am Freitagabend drei Punkte "einzufahren". Zum einen wurden wieder eine Vielzahl von Chancen vergeben; zum anderen gingen beiden Toren haarsträubende Fehler im Mittelfeld voraus. Dabei begannen beide Mannschaften wie die Feuerwehr. Schon nach drei Minuten stand es 1 : 1.. Gabriel startet erst ein Solo auf der rechten Seite und "Ossi" hämmert den Ball volley ins Netz. Der VfB war aber noch im Jubelmodus. Im Gegenzug war Dittmann-Wenig allein vor "Bemme" und netzte ein. Der VfB hatte in der 1. Halbzeit noch folgende Chancen: 5. Direktschuss "Ossi" aus 30 Metern-Ecke; 10. Direktschuss EH 14 aus 30 Metern über das Tor; 27. Kopfball "Ossi" über das Tor; 33. Schuss "Ossi"-Triebel faustet-Nachschuss wird verstolpert; 37. Solo Niklas-Flanke auf Gabriel-Schuss aus 8 Metern vorbei; 38. scharfe Eingabe-Philip fliegt am Ball vorbei; 45.+1 "Henne" am rechten Flügel-seine gute Flanke verpassen alle. Aber auch die Gäste hatten in der 1. Halbzeit Chancen zur Führung: 17. "Bemme" rettet in höchster Not; 25. Freistoß Hartmann aus 25 Metern über das Tor; 30. Fehler VfB im Mittelfeld-Dittmann-Wenig allein vor dem Tor-schiebt den Ball rechts am Tor vorbei. In der 2. Halbzeit ging es wieder großartig los. Triebel foult Philip im Strafraum. Den Elfmeter verwandelt "Kevke" sicher. Um die 50. Minute herum wurde es hektisch mit zwei Roten Karten für Farnstädt. Weitere Gelbe Karten gab es noch wegen Rudelbildung. Der VfB hatte noch viele Chancen die Führung auszubauen: 52. Freistoß "Kevke" aus 20 Metern-Triebel lenkt zur Ecke; 54. weiterer Freistoß "Kevke"-wieder Glanztat Triebel; 55. Fallrückzieher Gabriel-Triebel sicher; 60. großes Solo Bruno-20 Meterkracher Janek an den Pfosten;  66. Großchance "Henne"-am Tor vorbei; 75. Foul an "Henne" im Strafraum-dieses Mal kein Elfmeter; 75. Schuss "Kevke" wird abgeblockt; 75. Philipp schiesst aus Nahdistanz einen Gästespieler auf der Linie an; 87. Großchance Philipp; 89. Lupfer von Brono über Triebel-aber am Tor vorbei; 90.+3 Rückpass "Ossi" auf Nowak-Schuss aus 8 Metern über das Tor. Die Gäste hatten in der 2. Halbzeit nur eine klare Chance, nutzten diese aber eiskalt. Leider gab es für eine gute Leistung keine drei Punkte. Das nächste Spiel bestreitet die erste Mannschaft am Montag, den 31.10.2022 um 14.00 Uhr im Friesenstadion gegen Bitterfeld-Wolfen. Vor diesem Spiel spielt die 2. Mannschaft ab 11.00 Uhr im Kreispokal gegen Volkstedt-Klostermansfeld. Also wir sehen uns am 31.10.22 zum Doppelspiel im Friesenstadion.

 

1.FC Lok Stendal

Poser - Ilchenko, Bubke ( 46. Breda ), Schulze, Salge ( ( 75. Erdmann ), Mahrhold, Stark , Matvyeyev ( 75. Flöther ), Schleicher ( 46. Knoblich ), Lehmpfuhl, Vyrvch ( 88. Pfeiffer )

VfB 1906 Sangerhausen I

Bemmann - Sonnenberg, Kern, D. Scvhulz, Ndiaye ( 46. Hennig ), Olbricht, Scholz, Schäffner, Glage ( 55. Hildebrandt ), G. Schneider ( 75. Sylla )

Zuschauer: 251

Schiedsrichter: Alrik Luther ( Halle ) - Marcel Theumer ( Ammendorf ), Sven Wunderlich ( Halle )

Gelbe Karten: Poser ( Stendal ) - Ndiaye, Scholz ( beide VfB )

Gelb-Rote Karten: Scholz ( VfB - 47. Minute )

Rote Karten: Keine

Torfolge: 1 : 0 ( 49. Matvyeyev ), 2 : 0 ( 61. Vyrvch ), 2 : 1 ( 78. Schäffner ), 3 : 1 ( 84. Erdmann )

Mit einer sehr unglücklichen Niederlage kehrte der VfB heute aus Stendal zurück. In der ersten Halbzeit machte die Mannschaft von Trainer Olaf Glage ein überragendes Auswärtsspiel, konnte aber klarste Chancen nicht nutzen. Selbst ein Elfmeter wurde in der 25. Minute nicht verwandelt. Der fupa-Reporter der Gastgeber schrieb von einen glücklichen Sieg. "Raui" sagte in der Pressekonferenz: "Das Spiel wurde in der 1. Halbzeit verloren.". Leider gibt es für große Lobe keine Punkte. Es ist aber schon erfreulich, dass sich die Mannschaft bei einenm Spitzenteam der Verbandsliga so viel Chancen erarbeitet. Nun gilt es am Freitag, den 21.10.2022 um 19.00 Uhr ( Achtung neue Anstoßzeit beachten!! ). im Friesenstadion unter Flutlicht gegen Farnstädt. Also wir sehen uns am Freitagabend im Friesenstadion! Auf geht`s VfB!

 

VfB 1906 Sangerhausen I Verbandsliga

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Kreisoberliga VfB II

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen II auf FuPa

Rehasport

Verein

 

Jetzt VfB Mitglied werden

vfb alle 1300x580

Gleich anmelden &  Vorteile sichern

Vereinsspielplan

... lade Modul ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Aktuelles Spielplakat

Lotto fördert Baumaßnahmen im Friesenstadion

lotto sachsen anhalt

VfB Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher ab 1.02.2019

HeuteHeute1039
Diese WocheDiese Woche8421
MonatMonat32988
GesamtGesamt739116
Gäste 28

1.Männer Tabelle

... lade FuPa Widget ...
VfB 1906 Sangerhausen auf FuPa

Die Macht der Berg- und Rosenstadt